Am Sonntag, 19. September 2021 fand die 1. Kidical Mass in Gelsenkirchen statt. Eingeladen waren alle Kinder, Jugendlichen und ihre Eltern, Freund*innen, Opa, Oma, Tante, Onkel, Nachbar*innen. Auch Erwachsene, die sich für eine kind- und jugendgerechte Mobilität einsetzen, waren herzlich willkommen.

Wir danken Oberbürgermeisterin Karin Welge für die Übernahme der Schirmherrschaft! Nächstes Jahr klappt es auch mit der Technik.

Los ging es um 14.30 Uhr am Spielplatz Georgswiese. Dieser liegt an der Ecke Kurt-Schumacher-Str./Florastraße.

Ziel war die Kinderburg im Revierpark Nienhausen.

Ausrichter war der Kreisverband Gelsenkirchen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V.

Start und Ziel

Start ist um 14.30 Uhr der Spielplatz Georgswiese auf der Ecke Kurt-Schumacher-Str./Florastraße.

Ziel ist die Kinderburg im Revierpark Nienhausen

Forderungen

Alle Kinder und Jugendlichen sollen selbstständig und sicher zum Kindergarten, in die Schule und zum Jugendzentrum kommen. Ohne Elterntaxi, sondern auch mit dem Fahrrad.

Mehr baulich getrennte Wege, für Fußgänger*innen, Fahrradfahrende und Autofahrende.

Mehr Mobilitätsbildung, die Spaß macht und vielseitig ist.

Wer kann mitmachen?

Kinder im Laufradalter, Kinder im Fahrradanhänger, im Kindersitz, auf dem Nachläufer, alle Jugendlichen, alle Erwachsenen, ob mit eigenen Kindern oder als Tante, Onkel, Nachbar*innen, Opa und Oma. Die Schulklasse, die Kitagruppe, beste Freund*innen. Alle, die mehr kind- und jugendgerechte Mobilität unterstützen möchten sind herzlich willkommen.